Skip to content

Youtube Premium gescheitert?

Am 18. Juni 2018 veröffentlichte Google seinen neuen Video Streaming Dienst Youtube Premium. Neben exklusiven Serien und dem werbefreien Streamen von Videos versprach Youtube Premium eine Reihe von Vorteilen im Vergleich zum konventionellen Youtube. SELLWERK hatte damals darüber berichtet, für wen sich Youtube Premium lohnt und welche Vorteile es bietet. Seitdem hat der Video-Streaming-Dienst von Google zunehmend seinen Kurs geändert. Wir haben uns die Frage gestellt, ob der Video Streaming Dienst Youtube Premium gescheitert ist?

Hollywood Produktionen von Youtube Premium gescheitert?

Der Video-Streaming-Dienste-Markt ist hart umkämpft. Seit dem Triumph von Netflix haben weitere Global Player wie Amazon, Sky und Disney Video Streaming für sich entdeckt. Mit aufwändigen Eigenproduktionen wie den Netflix Originals oder exklusiven Film- und Serien-Deals wie bei Amazon Prime ringen die Anbieter um die Gunst der Nutzer.

Youtube versuchte sich in der Vergangenheit mit eigenen teuren Hollywood Produktionen wie Wayne in diesem Segment zu positionieren, konnte sich jedoch nie gegen Serien Erfolge wie Stranger Things (Netflix), Game of Thrones (Sky Go), oder Vikings (Amazone Prime) durchsetzen. Folglich zogen die Verantwortlichen nun den Stecker und werden zukünftig keine aufwändige Serien mehr produzieren.

Youtube Originals nicht mehr exklusiv

Ein weiteres Anzeichen für das mögliche Scheitern von Youtube Premium sind Veränderungen rund um die Youtube Originals. Youtube Stars wie LeFloid bekamen einstmals ihre eigene Serien, die lediglich für Youtube-Premium-Abonnenten abrufbar waren. Inzwischen sind die Serien und Videos rund um die Youtube Originals für alle Nutzer zugänglich. Den Premium-Nutzern bleibt lediglich der Vorteil der werbefreien Nutzung. Youtube kann und möchte scheinbar nicht auf die zusätzlichen Werbeeinnahmen verzichten und fährt zukünftig ein zweigleisiges Geschäftsmodell hinsichtlich der Originals-Inhalte.

Kampf der Streaming Giganten: Youtube Premium im Vergleich

Im Vergleich zu den großen Video-Streaming-Dienst-Anbietern wie Netflix und Amazon Prime Video kann Youtube Premium nicht mithalten. Zwar ist Youtube Premium flexibel kündbar. Diesen Vorteil bieten jedoch Amazon Prime, Sky Go und Netflix auch.


Weiterhin bieten die großen Streaming-Giganten wie Netflix und Amazon Prime Video schlichtweg eine größere Auswahl an hochkarätigen Serien.

Bei Amazon Prime Video kommen zudem die Vorteile von Amazon Prime dazu, die kostenlose Lieferungen und Cloud Speicher.

Für wen sich Youtube Premium trotzdem lohnt

Youtube Premium bietet dennoch besonders für Vielnutzer einige Vorteile.

Diese können ihre Lieblings-Youtuber komplett werbefrei verfolgen und haben die Möglichkeit Videos zu downloaden, um Sie offline, beispielsweise während einer Auto- oder Zugfahrt zu schauen. Für alle, die noch keinen Music- Streaming-Dienst wie Spotify oder Apple Music nutzen, wird der kostenlose Zugriff auf die Musik Bibliothek Youtube Music als Teil von Youtube Premium interessant sein.

Das Projekt Youtube Premium scheint vorerst gescheitert. Ob sich Youtube Premium für dich trotzdem lohnt, kannst du an unseren Vor- und Nachteilen überprüfen.
Das Projekt Youtube Premium scheint vorerst gescheitert. Ob sich Youtube Premium für dich trotzdem lohnt, kannst du an unseren Vor- und Nachteilen überprüfen.

Fazit: Youtube Premium gescheitert (vorerst)

Abschließend kann festgehalten werden, dass Youtube Premium im Vergleich nicht mit den großen Streaming-Giganten mithalten kann. Die fehlende Auswahl an hochkarätigen Serien und Filmen sowie die fehlende Exklusivität macht das Abo eher unattraktiv.
Die Entwicklung von Youtube Premium gestaltete sich trotz der Einstellung neuer Filmen spannend. Im Herbst letzten Jahres kündeten die Mediengiganten Disney und Google eine groß angelegte Werbekooperation an. Dabei fiel folgender Satz:

„Together, we plan to build an advanced video experience for Disney that will transcend devices, platforms, and living rooms to bring the magic of premium video content into people’s hearts, minds, and screens—everywhere“

Welche Rolle die Google Tochter YouTube dabei spielt, ist bisher noch unbekannt. Allerdings könnte ein Zugriff auf die Inhalte von Disney die fehlenden Serien und Filme auf der YouTube Premium ausgleichen.

Die weitere Entwicklung von Youtube Premium gestaltet sich also spannend. Allerdings ist Google dafür bekannt, Dienste bei fehlendem Erfolg abzuschalten, man denke dabei nur mal an Google+.

 

Was haltet ihr von YouTube Premium? Wäre der Video Streaming Dienst Anbiete für euch eine ernstzunehmende Alternative? Schreibt es uns in die Kommentare!

Jan Barth

Jan Barth, Marketing bei SELLWERK

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.