Skip to content

Stress ade – 7 Apps zur Organisation eures Büroalltags

Beruf und Privatleben verschwimmen immer mehr miteinander. Wir beantworten noch kurz eine Mail vor dem Schlafengehen oder bereiten uns am Wochenende für eine wichtige Präsentation am Montag vor. Flexible Arbeitszeiten und –modelle führen dazu, dass wir uns unsere Zeit scheinbar völlig frei einteilen können und auch noch genug Freizeit bleibt. Oft ist aber eher das Gegenteil der Fall: Der Berg an Arbeit wird immer größer und muss immer öfter zuhause erledigt werden. Unsere Work-Life-Balance gerät aus dem Gleichgewicht und wir fühlen uns stetig mehr gestresst Wir zeigen euch nützliche Apps, die helfen, eure Zeit optimal einzuteilen und euren Arbeitsalltag besser zu organisieren, damit ihr stressfreier und produktiver ins Jahr 2019 starten könnt.

Nützliche Apps für euren Büroalltag

1| Apps fürs Projektmanagement

 

TRELLO

Trello ist wahrscheinlich den meisten ein Begriff. Mit der Anwendung könnt ihr eure Projekte organisieren, verwalten und Arbeitsabläufe vereinfachen.
So funktioniert`s: Man erstellt Boards zu verschiedenen Themen, die man nach Belieben erweitern kann. Die Mitarbeiter, die für ein bestimmtes Board, also eine bestimmte Aufgabe verantwortlich sind, werden zum Board hinzugefügt. Es können auch Dateien hochgeladen und To-Do-Listen erstellt und abgehakt werden. Die App eignet sich also sehr gut für die Teamarbeit und ist für Android, iOS, sowie als Desktop-App verfügbar.

ZOOM

Mit dieser App kann man sein Aufgabenmanagement und Arbeitsabläufe vereinfachen, außerdem hilft sie bei der Projektorganisation.
So funktioniert’s: Mit Zoom ist es möglich, Webkonferenzen, Online-Trainings und Webinare von überall aus abzuhalten und zu organisieren. Bilder, Dokumente und Screenshots können mit den Teilnehmern geteilt werden und man kann diesen sogar die Kontrolle über Tastatur und Maus übergeben. Eure Inhalte könnt ihr auf Facebook oder Youtube streamen. Die App ist kostenpflichtig. Der Preis wird je nach Anzahl der Teilnehmer errechnet. Sie ist ebenfalls für Android, iOS und als Desktop-App verfügbar.

ZENKIT

Zenkit hilft euch beim Aufgaben- und Projektmanagement und erleichtert die Teamarbeit.
So funktioniert`s: Diese App stellt in der Anwendung verschiedene Tools für die Projektbearbeitung zur Verfügung. Ob Kanban-Boards, Listen oder Mind-Maps – diese App ist ein Allrounder. Funktionen wie der Filter, mit dem man beispielsweise nach nicht erledigten Projekten oder Aufgaben, die nur einer Person zugeordnet sind, suchen kann oder Formeln für die Tabellen, erleichtern die Nutzung noch. Zankit kann man unterwegs auch offline nutzen und ist auch für verschiedene Betriebssysteme erhältlich.

2| Apps fürs Selbstmanagement

 

WUNDERLIST

Eine einfach zu bedienende digitale To-Do-Liste, mit der ihr nichts mehr vergesst und die euch produktiver arbeiten lässt.
So funktioniert’s: Die App ist sehr simpel angelegt: Durch ein Drag-and-Drop-System könnt ihr Einträge hinzufügen, verändern oder erneuern. Außerdem gibt es eine Erinnerungsfunktion, die euch über wichtige To-Do’s oder Meetings benachrichtigt. Ihr könnt eure Listen auch mit Mitarbeitern teilen oder kommentieren. Andere Apps mit ähnlichen Funktionen sind zum Beispiel Any.Do oder Remember the milk.

EVERNOTE

Die perfekte Möglichkeit, Notizen, Adressen, Listen oder Fotos übersichtlich zu ordnen.
So funktioniert’s: Egal ob Belege, Reiseunterlagen, To-Do-Listen oder was man sonst so ansammelt – Evernote ordnet euer Leben für euch. Die App speichert Notizen aller Art, auch Tonaufnahmen. Diese können zwischen allen verwendeten Geräten synchronisiert werden, wodurch man von überall aus Zugriff darauf hat. Besonders wichtige Inhalte können auch am Desktop direkt in der App gespeichert werden. Evernote ist darauf ausgerichtet, Arbeit und Privatleben besser zu verbinden, da sie sowohl für Privates, als auch für den Job genutzt werden kann. Die App ist kostenlos und als Premium Version für alle Betriebssysteme erhältlich.

CAMSCANNER

Eine App zum Scannen von Dokumenten.
So funktioniert’s: Mit der App könnt ihr alle wichtigen Dokumente, wie Quittungen, Rechnungen, Visitenkarten und Ähnliches einscannen. So habt ihr alles beisammen und könnt nichts mehr verlieren. Die Scans werden automatisch zugeschnitten und gespeichert. Außerdem können handschriftliche Notizen oder Wasserzeichen hinzugefügt und die Dokumente dann mit Kollegen geteilt werden.

ABUKAI

Abukai erstellt eure Kostenabrechnungen für euch. Das spart euch Zeit und schont die Nerven.
So funktioniert’s: Fotografiert eure Rechnungsbelege oder Quittungen einfach ab und sendet sie mit einem Klick an Abukai. Man erhält per Mail eine Kostenabrechnung als Excel-Tabelle. Diese ist mit Datum, Ort, Kategorie, Betrag und allen weiteren Informationen versehen, die die Quittungen hergeben. In der kostenlosen Version kann man sich so zwölf Abrechnungen mit jeweils bis zu zehn Belegen erstellen lassen.

Fazit

Die genannten Apps unterstützen euch im Büroalltag und helfen euch Arbeitsabläufe zu optimieren und auf diese Weise Zeit zu sparen, die ihr dann besser nutzen könnt. Vo allem lästige Aufgaben kann man sehr gut von diesen Apps erledigen lassen und sich eher den spannenderen Bereichen seines Jobs widmen. Das ist natürlich nur eine kleine Auswahl – es gibt noch unzählige weitere Apps, die euch beim Projekt- und auch beim Selbstmanagement unterstützen.

 

Stephanie Lanzinger

Stephanie Lanzinger, Online-Marketing bei SELLWERK

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.