Skip to content

Storytelling – Mit persönlichen Geschichten Kunden begeistern

Was ist deine Geschichte?

In unserem Alltag erleben wir unzählige Emotionen. Wir sind traurig, empfinden Freude, haben Angst oder wir stecken voller Zuversicht. Diese und noch  mehr Emotionen sind in einem Menschen permanent vorhanden und immer präsent.  Also warum sie nicht auch für gezieltes Marketing nutzen?

Denn Tatsache ist: Fakten, Zahlen oder Produktbilder reichen heutzutage nicht mehr aus. Nein – es muss eine Story her! Etwas worin sich der Kunde selber wiedererkennt. Eine Geschichte, die den Kunden emotional berührt und er das Bedürfnis empfindet, das beworbene Produkt oder die Dienstleistung unbedingt haben zu müssen. Im Marketing spricht man dann vom sogenannten Storytelling.

Storytelling – Was genau soll das sein?

Kurz gesagt: Unter Storytelling versteht man das Erzählen einer Geschichte rund um ein Produkt oder eine Leistung. Hier stehen aber vor allem Bild und Ton im Vordergrund. Spricht man dabei die Emotionen der Zielgruppe an, erhält man meist in wenigen Sekunden die Aufmerksamkeit der potenziellen Kunden. Dabei gilt die Regel: Je näher diese erzählte Story an realen Erlebnissen liegt, desto mehr Authentizität strahlt sie aus. Und sind wir mal ehrlich, wer sieht nicht gerne ein bewegendes Video, das uns zum Nachdenken bringt oder Neugierde weckt? 

Genau das können sich Marketer zu Nutze machen!

In der Regel sollten sich folgende Eigenschaften in jeder Story wiederfinden:

  • Ein oder mehrere Darsteller
  • Ein Ereignis oder ein Problem
  • Die Lösung, die Umgehung des Problems oder das Scheitern daran

Auch wir bei SELLWERK nutzen das Element Storytelling in unserem Marketing-Portfolio. Für unser neues Produkt SELLWERK Prime haben wir ein Imagevideo erstellt. Natürlich sind auch hier die eben Eigenschaften enthalten – erkennt ihr sie?

 

  • Ein oder mehrere Darsteller
    > Unser Kapitän in den Wellen der Digitalisierung
  • Ein Ereignis oder ein Problem
    > Stürmische Zeiten in der Digitalisierung
  • Die Lösung, die Umgehung des Problems oder das Scheitern daran
    > Die Lösung: der schnelle und sichere Kurs in der digitalen Welt mit SELLWERK Prime

Viele Wege, ein Ziel

Storytelling bedient sich also der einfachen Tatsache, dass Menschen lieber gut gemachte und bewegende Geschichten ansehen, als einfach nur stumpfe Produktbilder zu betrachten.

Doch wie äußert sich eine gute Story?
Habt ihr es geschafft, eine gute Geschichte zu verbreiten, werdet ihr folgende positive Effekte spüren:

  1. Storytelling hat eine aktivierende Wirkung:

Ihr als Marketingkommunikation habt es mithilfe des Storytellings geschafft, den Betrachter zu animieren, eine bestimmte Bedeutung zu der Marke aufzubauen bzw. die Produkte hinter der Marke mit einem Sinngehalt zu verknüpfen. Dazu gehört auch, die Aufmerksamkeit der Betrachter zu aktivieren und ihnen möglichst einfach aufzunehmende Werbeinhalte zu liefern. So werden die potenziellen Kunden auch zu einem späteren Zeitpunkt in der Lage sein, sich an die Marke oder die Produkte zu erinnern.

  1. Storytelling hat eine verbindende Wirkung:

Kunden lassen sich nur noch langfristig an eine Marke binden, wenn sie eine Beziehung zu dieser aufgebaut haben. Bietet die erzählte Geschichte eine Gemeinsamkeit zum Betrachter, z. B. das gemeinsame Erleben der Story, so dient das hervorragend als emotionale Bindung. Die Zielgruppe selbst kann diese Verbundenheit noch stärken und zwar indem sie diese Geschichte viral verbreitet. Wie das funktioniert? Ganz einfach,  indem in sozialen Netzwerken über die Geschichten gesprochen, diskutiert und diese vielleicht sogar weiterentwickelt werden

  1. Storytelling hat eine interaktive Wirkung:

Kunden wollen nicht nur die Geschichten im Bewegtbild miterleben, sondern wollen aktiv in das Geschehen eingreifen können. Das kann z. B. das Mitgestalten oder das Weiterentwickeln der Stories sein. Im Fachjargon wird das als interaktives Marketing bezeichnet, denn der Kunde zeigt Interaktion. Einige Unternehmen haben das auch schon erfolgreich umsetzen können, beispielsweise Netflix mit der Serie  „Der gestiefelte Kater und das magische Buch“.

  1. Storytelling hat eine positive Wirkung für das gesamte Unternehmen

Storytelling wirkt sich auf die verschiedensten Bereiche eines Unternehmens positiv aus. Auf der einen Seite wird die Reichweite der Kampagne durch diese Art von Marketing erhöht, denn Menschen sprechen gerne über Geschichten, die Ihnen in Erinnerung geblieben sind. Auf der anderen Seite lassen sich Kosten in der Verbreitung einsparen,  denn durch diesen viralen Effekt reduzieren sich die Ausgaben für die Verbreitung der Werbebotschaft.

Lange Rede kurzer Sinn

Wir Menschen lieben Geschichten! Seien es Märchen, Kurzgeschichten oder ähnliches. Wir begeben uns gerne in eine andere Welt oder identifizieren uns mit anderen Personen. Und genau das ist Storytelling. Auch wenn das nur Gedanken oder Phantasien sind, ist diese Art von Marketing in jeder Branche erfolgsversprechend.

Neugierig geworden?

Informiere dich jetzt über unser SELLWERK Produkt VIDEOwerk und erstelle ein eigenes Bewegtbild für dein Unternehmen. Was ist deine Story?

>>>Hier findest du weitere Informationen zum Thema Videomarketing

Julia Magerl

Julia Magerl, Markenkommunikation bei SELLWERK

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.