Skip to content

Motivation von Mitarbeitern – der richtige Start ins neue Jahr

Selbst die besten Mitarbeiter können nach einer schwierigen Zeit oder langen Phase der Anstrengung selten verhindern, dass ihre Motivation und Leistungsfähigkeit abnimmt. Der Jahreswechsel ist hierbei eine optimale Gelegenheit, um dieser Entwicklung – vor allem nach einem kräftezehrenden Jahresendspurt – entgegenzuwirken und die Mitarbeiter wieder neu zu motivieren.

Mit den folgenden Motivationsmöglichkeiten fürs neue Jahr legen Sie gleich zu Beginn des Jahres einen soliden Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihren Angestellten.

Wie funktioniert die Mitarbeitermotivation?

Viele Unternehmer haben bereits einmal erfolglos versucht, Angestellte zu einer Leistungssteigerung zu motivieren. Häufig entsteht hierbei der Eindruck, dass Mitarbeiter überhaupt nicht motiviert werden können und man schlicht auf deren eigene Leistungsbereitschaft angewiesen ist. Tatsächlich gibt es jedoch drei effektive Möglichkeiten, Mitarbeiter zum engagierten Arbeiten zu motivieren und dadurch ihre Leistung erheblich zu steigern.

3 Strategien für mehr Mitarbeitermotivation

Experten haben herausgefunden, dass Menschen vor allem motiviert werden können durch

  • das Erreichen der eigenen Ziele,
  • durch soziale Beziehungen und
  • durch ehrliche Gesten der individuellen Wertschätzung

Motivation durch das Erreichen eigener Ziele

Im Idealfall stimmen die Ziele der Mitarbeiter mit den Zielen des Unternehmens überein. Die Folge: Sie sind dann bereits von sich aus stets motiviert, wenn es um den Erfolg des Unternehmens geht. In der Praxis kann dieser Umstand jedoch nicht immer vorausgesetzt werden, sodass Sie in jedem Fall herausfinden sollten, welche persönlichen Ziele Ihre Mitarbeiter haben.

Finden Sie einen gemeinsamen Nenner unter den Zielen des Mitarbeiters und den Zielen Ihres Unternehmens. Kommunizieren Sie die ermittelte Übereinstimmung individuell an den jeweiligen Mitarbeiter, können Sie ihn dadurch sicherlich gut für das kommende Jahr motivieren.

Nur realistische Zielsetzungen können Mitarbeitermotivation steigern

Hierbei muss es sich jedoch um ein Ziel handeln, das tatsächlich erreicht werden kann. Zahlreiche Erhebungen haben erwiesen, dass unerreichbare oder lediglich schwierig erreichbare Ziele den Mitarbeiter stark demotivieren können. Kommunizieren Sie deshalb vor allem gut erreichbare Ziele in kleinen überschaubaren Etappen.

Darüber hinaus können Sie ebenfalls reine Unternehmensziele mit einer persönlichen Belohnung für Ihre Mitarbeiter kombinieren. Bemerken Sie z.B., dass einer Ihrer Mitarbeiter einen Wunsch hegt, den Sie ihm ohnehin erfüllen würden, können Sie diesen an das Erreichen eines konkreten Unternehmensziels knüpfen. Dabei kann es sich um eine Versetzung in ein anderes Büro oder neue Werkzeuge bzw. Arbeitsmaterialien handeln – auch und gerade zu Weihnachten.

Motivation durch soziale Beziehungen

Eine der stärksten Methoden zur Mitarbeitermotivation findet auf sozialer Ebene statt. Hierfür ist es notwendig, den Wunsch von Mitarbeitern nach sozialer Zugehörigkeit zu bedienen und eine zwischenmenschliche Beziehung zu ihnen aufzubauen. Zeigen Sie deshalb Interesse am Leben Ihrer Mitarbeiter – z.B. ihrer Feiertagsgestaltung – oder bitten Sie sie von Zeit zu Zeit um einen persönlichen Rat oder ihre Meinung.

Dadurch schenken Sie Ihren Mitarbeitern ein Gefühl der Zugehörigkeit und Anerkennung. In der Regel wird Ihr Angestellter versuchen, Ihre entgegengebrachte Wertschätzung nicht zu enttäuschen, sein persönliches Engagement zu erhöhen und dadurch motivierter zu arbeiten.

Motivation durch individuelle Wertschätzung

Weiterhin haben die meisten Menschen ein ausgezeichnetes Gespür dafür, ob sie selbst Überdurchschnittliches leisten oder sich in einer anderen Form herausragend engagieren. Im Gegenzug erwarten sie verständlicherweise dafür zumindest etwas Dankbarkeit und Wertschätzung.

Für langfristige Motivation sorgt dementsprechend z.B. die regelmäßige Anerkennung für die gute Mitarbeit bei den einzelnen Projekten. Speziell zum Jahreswechsel eignet sich aber auch eine individuelle Würdigung der guten Arbeit während des Jahresendspurts oder auch über das gesamte Geschäftsjahr hinweg.

Noch größer ist der motivierende Effekt jedoch, wenn Sie Ihre Mitarbeiter aufgrund herausragender Leistungen mit etwas Erfreulichem überraschen und z.B. nach einem großen Projekt einen zusätzlichen Tag Urlaub gewähren. Auch ein romantisches Wochenende für den Angestellten und seine Partnerin in einem guten Hotel als Belohnung für dessen ausgezeichnete Arbeit motiviert, sich im kommenden Jahr wieder genauso sehr oder noch mehr anzustrengen.

 

Jennifer Panzer

Jennifer Panzer, B.A. Dienstleistungsmarketing – Medien und Kommunikation, Marketingmanagerin bei SELLWERK in Nürnberg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.