Skip to content

Mit Bewertungen Kunden überzeugen

Vor der Inanspruchnahme einer Dienstleistung informieren sich immer mehr Verbraucher im Internet. Sie analysieren nicht nur Ihr Angebot, sondern suchen auch aktiv nach Bewertungen für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung. Lesen Sie nachfolgend, warum Sie unbedingt Bewertungen veröffentlichen sollten.

Wer heutzutage neue Kunden gewinnen möchte, der muss von Anfang an überzeugen. Was spricht mehr für eine hochwertige Leistung oder ein starkes Produkt, als viele positive Kundenbewertungen? Wir zeigen Ihnen, warum Sie diese selbst veröffentlichen sollten.

Gute Bewertungen kommunizieren – ein Geheimrezept

Einer Studie von GfK zufolge lesen sich zwei von drei Deutschen (66,4 Prozent) Kundenbewertungen im Internet durch, ehe sie eine Kaufentscheidung treffen. Dieselbe Studie kommt zur Erkenntnis, dass nicht nur Kundenbewertungen zählen, sondern auch Kommentare und Meinungen.

Aus diesem Grund sollten Sie nicht nur auf Sternchen und Zahlen setzen, sondern vor allem auf authentische Kommentare zufriedener Kunden, im Idealfall mit einem Foto. Zu sehen sind solche Testimonials auf immer mehr Websites. Sie strahlen Authentizität aus und verstärken das Gefühl, dass es sich um ein seriöses Unternehmen handelt.

Folgende Vorteile bringt die Darstellung von Kundenbewertungen für Sie:

  • Sie verschaffen sich einen Wettbewerbsvorteil, indem Sie sich von der Konkurrenz abheben.
  • Gute Bewertungen stärken Ihr Image und stellen eine authentische Werbung dar.
  • Sie können die Rezensionen nutzen, um Ihre Produkte oder Ihren Service zu optimieren.
  • Als verlässlich wirkender Anbieter erhalten Sie neue Aufträge.

4 Möglichkeiten, Kundenbewertungen zu veröffentlichen

Kundenbewertungen sind ein mächtiges Werkzeug, müssen jedoch an geeigneten Stellen eingesetzt werden, um effektiv zu sein. Nachfolgend geben wir Ihnen einige konkrete Beispiele:

  • Website/Landing-Page: Immer mehr Betriebe haben ihre Onlinepräsenz in einen simplen Onepager verwandelt, da dieser Informationen kurz und bündig kommuniziert und den Absprung eines Besuchers reduziert. Auf Ihrer Website können Sie Kundenbewertungen direkt unter Ihrem Leistungsangebot integrieren. Beim Verkauf eines Produkts oder einer Dienstleistung über eine Landing-Page bietet sich die Integrierung von Kundenmeinungen ebenfalls an.
  • Onlineshop: Wenn Sie einen Onlineshop besitzen, können Sie Ihren Kunden die Möglichkeit anbieten, eine Bewertung zu hinterlassen (Sterne, Schulnoten, Punkte, etc.). Damit die Rezensionen authentisch wirken, sollte auch eine Kommentarfunktion integriert werden. Achten Sie darauf, die Bewertungen im Unternehmen oder auf einem deutschen Server zu hosten, damit es keine Probleme mit dem Datenschutz gibt; die Daten sollten auch nicht außerhalb Deutschlands übertragen werden.
  • Social-Media: Auch auf sozialen Netzwerken profitieren Sie von Kundenbewertungen. Aktivieren Sie beispielsweise die Bewertungsfunktion auf Facebook. Achten Sie jedoch auf negative Kundenbewertungen und versuchen Sie, Probleme möglichst zügig zu lösen, damit kein Imageschaden entsteht. Auf sozialen Netzwerken, die keine Rating-Funktion haben, können Sie einen Banner mit Kundenbewertungen in einem Grafikprogramm erstellen.
  • Bewertungsportale: Wenn Sie sich bei einem Bewertungsportal anmelden, können Sie die Kundenbewertungen als Widget auf Ihrer Website darstellen. Dieses gilt als besonders authentisch, da der Betreiber des Portals Bewertungen verifiziert.

Tipp: Wenn Sie bei Twitter, Instagram und Co. zufriedene Kundenstimmen finden, können Sie die Inhalte auf Ihren Konten, im Blog sowie auf Ihrer Website einbinden.

Checkliste Kundenbewertungen

Abschließend haben wir für Sie eine nützliche Checkliste zu den Vorteilen von Kundenbewertungen aufbereitet:

  • Ein Großteil der Verbraucher zieht Kundenbewertungen beim Kauf eines Produkts/einer Dienstleistung zurate.
  • Mit Kundenbewertungen stärken Sie Ihr Image, verbessern Ihre Produkte und werben kostenlos für Ihr Unternehmen.
  • Stellen Sie Kundenbewertungen in allen Onlinekanälen dar, sei es auf Ihrer Website oder auf Social-Media.

Mehr zum Thema lesen Sie im Artikel „Bewertungen – Fluch oder Segen?“.

SELLWERK

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.