Skip to content

Local SEO – Immer vor Ort gefunden werden

Die lokale Suchmaschinenoptimierung gewinnt gerade für KMU zunehmend an Bedeutung. Heute geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Position in Googles lokalen Suchergebnissen optimieren können.

Bei Google lokal gefunden werden

Local SEO ist eine noch vergleichsweise junge, aber wichtige Marketingdisziplin, der zu viele Unternehmen zu wenig Beachtung schenken. Sie verpassen dadurch ein enormes Potenzial, denn immer mehr Menschen schränken ihre Google-Suche lokal ein – und die lokale Google-Trefferliste spielt somit eine immer wichtigere Rolle.

Angenommen, Sie besitzen ein chinesisches Restaurant in Düsseldorf. Wenn potenzielle Kunden nach “chinesisches Restaurant Düsseldorf” suchen, wollen Sie mit Sicherheit ganz oben erscheinen. Google weiß anhand der von Unternehmen hinterlegten Daten, wo Sie ansässig sind und ob sie zur Suchanfrage passen.

Damit Sie also bei Google lokal gefunden werden, müssen Sie aktiv werden, indem Sie Google passende Daten für die lokale Trefferliste liefern.

Wie sich lokale Unternehmen bei Google eintragen

Immer mehr lokale Unternehmen wollen bei Google ganz oben erscheinen. Doch nur wenige wissen, dass sie bei Google nachhelfen können. Für die lokalen Suchergebnisse ist Folgendes von Bedeutung:

  • Relevanz: Ihre Angaben müssen mit der Suchanfrage übereinstimmen. Je mehr Daten Google über Ihr Business hat, desto besser.
  • Entfernung: Google berechnet die Distanz zwischen Ihnen und dem Suchenden. Die Angabe Ihrer Adresse ist somit wichtig.
  • Bekanntheit: Große Marken genießen eine höhere Bekanntheit und tauchen deshalb in Googles lokalen Suchergebnissen weiter vorne auf.

Um Daten über lokale Unternehmen bei Google abzuliefern, müssen Sie lediglich ein Profil bei Google My Business erstellen. Hinterlegen Sie dort Ihre Adresse (Ort, Postleitzahl, Telefonnummer, Webseite etc.) und orientieren Sie sich dabei an den Richtlinien von Google.

Ranking-Faktoren für die lokalen Suchergebnisse

Wie erscheinen Sie letztendlich in den vordersten Plätzen der lokalen Suchergebnisse? Eine klare Antwort gibt es nicht, schließlich hütet Google sein Geheimnis streng. Man weiß aber, dass hunderte Kriterien zum Einsatz kommen.

Nachfolgend einige Tipps, damit Sie eine Top-Position bei Google erreichen:

  • Bei der Verwendung von Keywords auf Ihrer Website sollten Sie immer auf einen lokalen Bezug  achten. Heben Sie hervor, dass Sie nicht irgendein chinesisches Restaurant sind, sondern Sie sich in Düsseldorf befinden, damit dies für Google und potenzielle Kunden klar ist. Hierzu gehören auch konkretisierende Zusätze wie “Düsseldorf Innenstadt”, “Nord” o.Ä.
  • Ebenfalls wichtig ist die konsistente Verwendung von Daten. Name, Adresse und Telefonnummer sollten immer dieselben sein. Sollten sich die Daten ändern, ist dies bei Google My Business und anderen wichtigen Onlineverzeichnissen abzuändern. Achten Sie darauf, dass Sie beimöglichst vielen Portalen mit Ihren korrekten Firmendaten gelistet sind. 
  • Kunden haben die Möglichkeit, Bewertungen abzugeben und Testberichte zu schreiben. Je besser diese ausfallen, desto größer Ihre Chance auf ein gutes Ranking. Natürlich erscheinen die Reviews und Bewertungen auch innerhalb der Suchergebnisseiten unter Ihrem Profil. Ermuntern Sie zufriedene Kunden daher zu positiven Bewertungen.

Auch Backlinks spielen bei Local SEO eine große Rolle. Versuchen Sie, z.B. von lokalen Unternehmen Links zu Ihrer Seite zu erhalten, um die Relevanz zu stärken.

Local SEO: Ein bloßer Eintrag reicht nicht aus!

Die lokale Google-Trefferliste spielt im Bereich Suchmaschinenoptimierung eine immer größere Rolle. Es reicht aber nicht aus, nur einen Eintrag bei Google My Business zu erstellen und diesen zu pflegen. Verteilen Sie Ihre Firmendaten in möglichst vielen Plattformen.

Wer bei Google lokal gefunden werden möchte, der muss Local-SEO mit anderen Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung sowie des Social-Media-Marketings kombinieren. Die lokale Suchmaschinenoptimierung ist lediglich eine weitere Disziplin, die zu Ihrem Online-Marketing-Konzept gehören sollte.

Jennifer Panzer

Jennifer Panzer, B.A. Dienstleistungsmarketing – Medien und Kommunikation, Produktmanagerin bei SELLWERK in Nürnberg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.