Skip to content

Kreative Marketingideen und warum sie uns begeistern

Das Marketing steht niemals still… immer neue Ideen sollen die Aufmerksamkeit der Kunden erregen. Dabei können uns manche Unternehmen in Sachen Kreativität nichts vormachen. Sie passen sich immer an aktuelle Trends an und erreichen ihre Zielgruppe somit auf eine ganz andere Weise, als es „normale Werbung“ tun könnte. Einige dieser Einfälle wollen wir euch nicht vorenthalten.

Spotify’s Meme Plakat Kampagne

Starten wir mit Spotify: Der Musikstreamingdienst definiert als seine Zielgruppe größtenteils die Generation Y (also die Personen, die zwischen der frühen 1980er bis zu den späten 1990er Jahren geboren wurden). Diese Generation ist sehr technikaffin und tauscht sich über Soziale Netzwerke aus. Spotify startete in diesem Zuge eine Kampagne, die das Prinzip von Memes nutzte.  Hier noch einmal die Definition für Memes laut Digitalwiki

Memes entstehen aus Bildern, Videos, Blogs, Texten oder ganzen Webseiten, die sich wie Lauffeuer über das Internet verbreiten. Dabei handelt es sich in der Regel um aussagekräftige Motive, die mit einem Text kombiniert werden – und so neue Bedeutungen erhalten.

Durch die Kampagne sollten die von Spotify angebotenen Playlists in den Fokus gerückt werden. Hier wurden jeweils die Cover der Playlist als Bildelement eingesetzt. Die dazu gewählten Textelemente wurden auf Situationen bezogen, in denen sich jeder bereits einmal befunden hatte. 

Das ganze sah dann so aus:

Quelle: Spotify via Adweek

McDonalds „Hungry for Mobile Ordering“ Videos

McDonalds bewirbt seinen neuen Dienst für mobiles Bestellen durch eine Facebook Video-Kampagne. Hierbei werden die beiden Themen: mobiles Bestellen und die Hamburger von McDonalds clever miteinander verbunden. Verschiedenfarbige Handys werden so übereinander gestapelt, dass die Farbkombinationen zusammen einen Hamburger oder Pommes imitieren. Vielleicht kommt man zuerst nicht darauf, aber nach einiger Zeit weiß man, was nachempfunden werden soll. Weil man es mit einem Bild besser erklären kann, als mit Worten hier ein Bildausschnitt des Videos:

Quelle: McDonalds Canada 

Lexus „defy logic“ Kampagne

Lexus ist ein Autohersteller, der mit seinem Hybrid Motor die Welt auf den Kopf stellen will. In dem Werbespot von Lexus Europe funktioniert alles durch umgekehrte Logik: Fahrräder fahren rückwärts, der Rasenmäher mäht das Gras nicht, sondern sät es und Wasser fließt plötzlich nach oben. Was uns stutzig macht, macht uns auch neugierig. Die Werbung erlangt die Aufmerksamkeit des Rezipienten dadurch, dass man sich erst einige Momente die Szene ansehen muss, um sie vollständig zu verstehen. Dadurch bleiben wir am Ball und versuchen das Konzept zu verstehen. 

Hier der Werbespot:

Durch die „umgekehrte Logik“ wird eine Metapher zum eigentlichen beworbenen Produkt gesetzt: dem Hybrid-Motor. Dieser wird nämlich nicht durch aufladen aktiviert, sondern lädt sich beim Fahren und durch Bremsenergie auf. 

IKEA’s Werbespot gegen Schlafmangel

Schlafmangel ist eine weit verbreitete Mangelerscheinung in Deutschland. Rund 39 Prozent der befragten Personengaben als Grund für Schlafmangel persönliche Sorgen an. Die Agentur Thjnk Berlin arbeitete für IKEA einen Spot aus, der genau diese Thematik aufgreift. Sie lässt es zu, dass sich viele Leute mit der beschriebenen Situation identifizieren können. Mit dem Spot, der im TV , im Kino und auf Social Media veröffentlicht wird, setzen jetzt ein Zeichen für eine neue „Work-Life-Sleep-Balance“. 

Storytelling wird hier großgeschrieben: Das Video erzählt von einer Selbsthilfegruppe verzweifelter Träume, die traurig sind, dass Menschen nicht mehr genügend Zeit schlafend verbringen und somit auch nicht für Träume haben. Auf liebevolle Art werden dem Zuschauer IKEA Schlafzimmermöbel und Zubehör ans Herz gelegt. 

Um den Spot zu sehen, klickt hier: IKEA „Selbsthilfegruppe“

Fazit

Die Aufmerksamkeit des Rezipienten fangen und direkt im Langzeitgedächtnis landen: Das ist die große Herausforderung. Sie wird mit Kreativität, Innovations-Geist und Humor von vielen Marketingabteilungen gemeistert. Nicht nur unsere vier Beispiele, sondern auch viele andere bewältigen die Aufgabe. Warum immer 0815, wenn man so viele Freiheiten hat, um den Kunden zum lachen zu bringen, oder ihn zum nachdenken anzuregen. Ab und zu lohnt es sich genau hinzuschauen und die Logik auf den Kopf zu stellen, Fabelwesen zu erfinden oder mit alltäglichen Situationen zu punkten.

Leser-Umfrage:

Welche Kampagne war euer Favorit? Kennt ihr noch andere bemerkenswerte Kampagnen? 

 

Ebenfalls interessant:

Bildquelle: 106263417  © Urheber: donatas1205 – stock.adobe.com

Zoe Scheer

Zoe Scheer, Online-Marketing bei SELLWERK

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.