Skip to content

Falsche Firmendaten bei Google Maps – eine Katastrophe für jeden Unternehmer

Eine Studie des „Wall Street Journals“ hat aufgezeigt, dass Millionen von Einträgen bei Google schlichtweg falsch sind. Laut dem Bericht gibt es derzeit rund elf Millionen Fake-Einträge bei Google Maps. Dahinter stecken teilweise echte Unternehmen, die gefälschte Profile und Firmendaten für ihre Konkurrenten erstellen, um dem betreffenden Unternehmen zu schaden.

Wie werden die Firmendaten bei Google manipuliert?

Das Erstellen eines Brancheneintrags bei Google ist prinzipiell relativ einfach. Solange dort „Inhaber dieses Unternehmens?“ vermerkt ist, kann jeder – beispielsweise ein Wettbewerber – die Daten seines Konkurrenten „mutwillig“ ändern, ohne dass es dieser unter Umständen bemerkt. Dann tauchen dort –gar nicht so selten– Bemerkungen auf wie „Dauerhaft geschlossen“, eine beliebte Form des Missbrauchs. Google überprüft die Adresse und Telefonnummer der Einträge per SMS, Telefonanruf oder Postkarte, die an den jeweiligen Standort gesendet wird. Dieser einfache Überprüfungsprozess eröffnet natürlich viele Möglichkeiten der Manipulation. Google hat sofort auf die Vorwürfe reagiert und die „Fake-Einträge“ entfernt. „Jeden Monat wird Maps von mehr als einer Milliarde Menschen auf der ganzen Welt verwendet. Wir und unsere Nutzer arbeiten jeden Tag als Community, um die Karten miteinander zu verbessern“, heißt es von Google Maps. „Wir wissen, dass eine kleine Minderheit weiterhin versuchen wird, andere zu betrügen. Es wird also immer Arbeit zu tun geben und wir sind entschlossen, es weiterhin zu verbessern.“

Warum richtige und einheitliche Firmendaten wichtig sind?

Die Homepage ist für einen professionellen Firmenauftritt im Internet nicht mehr ausreichend. Es gibt eine Vielzahl weiterer Firmenverzeichnisse im Netz. Google. Google Maps. Gelbe Seiten. Das Örtliche. Amazon Alexa. Apple Maps. Facebook. Bing. Yahoo. Yelp. Ein Unternehmen sollte auf so vielen Plattformen wie möglich vertreten sein. Natürlich möchte niemand alte Telefonnummern, falsche Hausnummern oder falsche Firmierungen über sein Unternehmen veröffentlichen. Weil Suchanfragen von Suchmaschinen bearbeitet werden, muss darüber hinaus auch die Schreibweise der Unternehmens- und Kommunikationsdaten immer zu einhundert Prozent einheitlich sein. Wichtig ist, dass auf allen Plattformen fehlerfreie, vollständige und ansprechende Informationen zu den Unternehmen zu finden sind. Gerade die am meisten genutzte Suchmaschine Google honoriert es mit guten Rankingplätzen, wenn im Netz eine Firma häufig mit immer mit den gleichen Daten veröffentlicht ist.

Können falsche Firmendaten Dein Unternehmen ruinieren?

Wie sehr falsche Firmendaten Deinem Unternehmen schaden können erfuhr Rene Bertagna, der Betreiber des Restaurants „Serbian Crown“, am eigenen Leib. 40 Jahre lang lief das Restaurant des  70-jährigen blendend. 2012 änderte ein Unbekannter auf Google Places die Öffnungszeiten des Restaurants. Aufgrund der falschen Firmendaten kamen an den Wochenenden rund 75% weniger Kunden. Bertagna wurde erst durch den Anruf eines verwunderten Kunden darauf aufmerksam, dass sein Restaurant laut Google Maps und der Google Suche an den Wochenenden geschlossen sei. 
Als Folge des Umsatzeinbruches musste Bertagna letztendlich sein Restaurant schließen. Das Beispiel Bertagna verdeutlicht einmal mehr wie wichtig richtige Firmendaten im Internet sind.  

Deine Firmendaten müssen geschützt sein!

Die Sicherheit Deiner Firmendaten ist uns wichtig! 75% der Kunden wandern bei falschen Firmendaten im Internet zur Konkurrenz ab. Unternehmen mit falschen Firmendaten im Internet verschenken nicht nur Umsatzpotenziale sondern gefährden ihre Reputation.
Überprüfe jetzt mit unserem Sofort-Check auf  SELLWERK Prime, ob Deine Firmendaten richtig sind. Mit SELLWERK Prime werden Firmendaten auf über dreißig relevanten Portalen richtig gestellt und – was noch wichtiger ist- vor Dritten dauerhaft mit einem „Kopierschutz“ versehen. Damit gehst du sicher, dass Deine Firmendaten jederzeit sicher und geschützt sind. 

 

Ebenfalls interessant:

Bildquelle: 98173060  © Urheber: aa_amie – stock.adobe.com

Claudia Auer

Claudia Auer, Leiterin der Unternehmenskommunikation/ Brand- Management bei Müller Medien in Nürnberg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.